Hier stehen die nicht mehr so aktuellen "New´s" oder Informationen  (09 Dez  bis 14 Jan 2011)  schön rückwärts

16/17   2015   2014   2013   2012   2010 Teil 2   2010 Teil 1     2009  Teil 2      2009 Teil 1     2008
_____________________________________________________________________________________________________

09. Dez 2011

Die Jahresabschlussfeier war durchschnittlich gut besucht. 15 Personen fanden am Freitag den 9. Dezember den Weg nach Tramm. Um 19:00 Uhr ging es los.

  • Volker DK6OC erhielt für seinen hervorragend gestalteten Afghanistanvortrag noch nachträglich eine Aufmerksamkeit. Der OVV überreichte einen Präsentkorb. In ihm fand Volker eine Flasche Wein und natürlich Zutaten für seine "Lieblingsspeisen" - also Huhn mit Reis und Reis mit Huhn, aber vor allem Reis, Reis, Reis.  

    v.l.n.r.:
    Ernst (DH2EB), Volker (DK6OC), Ralph (DH7RR)

    Die Aufwendungen für Speisen und Getränke wurden auch in diesem Jahr durch die Teilnehmer selbst getragen. Der Ortsverband beteiligte sich mit je 5,- Euro an den Kosten.
    Die Teilnehmer

    1  DH2EB  Ernst
     2  SWL Kerstin
     3  DM2CKB Günter
     4  SWL Margarete
     5  DL1HN  Hans-Karl
     6  DK3XY Rudi
     7  DK6OC Volker
     8  DH7KR Karin
     9  DH7RR Ralph
     10  DG5SUX Sylvio
     11  DL4OV  Klaus
     12  XYL Ortrud
     13  DG9ABP  Peter
     14  DG5AZ Peter
     15  XYL Magdalena

_____________________________________________________________________________________________________

  • OV Abend am 18. November 2011 um 19:00 Uhr Abendbrotzeit in der Landdrostei in Tramm.

    Abendbrot war gut , sechs Kerle hatten Mut ...
    Herbi, Diddi, Ralfi, Sylvi, Wolfi und das Rudilein,
    trauten sich im Dunkeln rein...

     

Gäste sind herzlich willkommen!

Zum Thema DARC Versicherung positionieren sich die Distrikte Niedersachsen und Nordsee deutlich gegen die (völlig überflüssigen) Generali-Angebote. Auf den Regionalversammlungen in Alfeld und Hannover gab es ein gleiches Votum. Thomas (DB6OE) meint: Ich werde mich dem Votum der OVVs anschließen. Ich rechne nicht mit einer Zustimmung der DVs.

 

_____________________________________________________________________________________________________

Was war? 

  • OV-Abend: 21. Oktober 2011 um 19:00 Uhr im Hotelrestaurant Landdrostei in Tramm
  • wir bekamen ordentlich "was auf die Augen" und 12 Jünger der Funkreligion lauschten den hochinteressanten Schilderungen von Volker aus dem besetzten "Hindukusch" wo unsere tapferen Truppen ja bekanntlich unser Land verteidigen. Die Bilder aus dem Jahre 2005 und aus dem letzten Spätsommer- im August/September in Herat und in Mazar-I-Sharif  zeigten uns einen deutlichen Unterschied zu unserem geliebten Abendland.

    Vielen Dank an Volker, DK6OC


    ... langweilig war gestern ...


    der "Sender" wird gut bewacht ..

    "Aufbauhelfer" Volker im Einsatzgebiet

    Kontrollstation und ..

    .. Sendebetrieb wären ohne ..

    . diese Person hier nicht möglich, daher ..

    . gab es eine "Freundin" zur Belohnung , hi ..

    "Bin" ist gar nicht im "Laden" sondern auf der Mauer ..

    Winke, winke vom Team ... (Kanal 06) ?

    ... das war "Super" lieber Volker !!

     

 

_____________________________________________________________________________________________________

Was war?

OV-Abend: 23. September 2011 in der Landdrostei in Tramm

Neun Funkamateure fanden den Weg in unser derzeitiges OV-Hotel-Restaurant in Tramm. Axel Kruse - DL9BAK - besuchte den OV-Abend und bereicherte uns mit einem kleinen Fund an Bildern. Die Fotos sind 1979 u.a. zum 30-jährigen OV-Jubiläum entstanden. Wir danken für die Aufmerksamkeit.

Der DARC in Baunatal sowie seine Ortsverbände verzeichnen eine deutliche Anzahl von Mitgliederaustritten. Auch unser OV ist betroffen. Einige Mitglieder, die den DARC verlassen werden, haben sich bei mir telefonisch gemeldet. Bei vielen Funkamateuren ist sozusagen "die Luft raus".

Welche Gründe der einzelne OM auch haben mag, eines möchte ich dabei betonen. "Auch Ehemalige" sind uns herzlich willkommen. Also - "kiek mol wedder rin"

 

_____________________________________________________________________________________________________

  • Höhbecktreffen 2011 - 26.-28. August 2011

                             Schwarzmarkt auf dem Höhbeck

Ein kleiner, aber harter Kern von Funkamateuren traute sich bei eher mäßig gutem Wetter auf den Höhbeck. Am Samstag wurde trotz Regen Antennenversuche angestellt und etwas Funkbetrieb gemacht. Auch einige neugierige Besucher (u.a. aus Uelzen und Zelle) fanden den Weg zur Schwedenschanze. Am Nachmittag wurde gefachsimpelt und natürlich gegrillt. Der OVV stellte einen Grill nebst Grillkohle und allem was dazugehört. Auch Getränke standen reichlich bereit. Um ca. 19:30 Uhr verließ der OVV als letzter OM das Treffen, denn für die Nacht waren Temperaturen von etwa 9 Grad Celsius hervorgesagt. 

Der Sonntag war dankenswerter Weise nicht verregnet. Am Vormittag waren die ersten Funkamateure vor Ort. Ein paar wenige "Dinge" wechselten dann doch noch - bei unserem Mini-Flohmarkt - den Besitzer.   

 

_____________________________________________________________________________________________________

19. August 2011 - Grill-OV bei Klaus-Dieter (DL4OV). Beginn ist um 18:00 Uhr (AWGZ)

Gastgeber Klaus - DL4OV und seine XYL empfingen und versorgten insgesamt 9 Gäste bei angenehmen Temperaturen. Es wurde ausgiebig geschmatzt und geschwatzt. Die OV-Mitglieder danken für die Gastfreundschaft!

_____________________________________________________________________________________________________

Was war?      16.07.2011: Grillen am Gartower See.

Ralph im QSO mit Dietmar auf 80m ! der so gestalt nicht räumlich anwesend war ...
Das Wetter war super und die Stimmung ebenfalls. Grillaktive waren:
Herbert (DB2OQ) , Günther (DM2CKB) samt XYL Margarete plus (Platzhalter), Radsportler Klaus (DL4OV), Funkaktivist Ralph (DH7RR) mit XYL Karin (DH7KR) plus Stammhalter und Vierbeiner sowie Wolfgang (DC5AC) mit XYL Angela.

Die Speisekarte sowie Rezepte können über einen frankierten und adressierten Briefumschlag erworben werden -


Herbert auf der Suche nach der Grillwurst                                    Günther in Aktion


ATV Übertragung läuft ... die WM is ja nich mehr ..             Klaus betont sportlich


Ralph kommt gar nicht aus dem Auto raus                            Günther und der "Platzhalter" warten auf Futter


                                                                                                            Herbert, von was träumst Du Denn?
     

_____________________________________________________________________________________________________

Info bzw. Weiterleitung durch Funkfreund Peter (DG9ABP):

Moin, moin alle zusammen !

Auch in diesem Jahr führen wir, der Ortsverband V28 Ludwigslust, unseren traditionellen Fieldday in Grabow an der Hechtsforthschleuse durch.Genauer Termin :29.Juli bis 31.Juli 2011.

Wie all die Jahre zuvor hoffen wir auf rege Teilnahme. Alles was man braucht ist Unternehmungsgeist und gute Laune.

Aus nicht organisatorisch nicht vorhersehbaren Gründen wird in diesem Jahr kein Mobilwettbewerb stattfinden.

Bitte weitersagen!

73 de Hellwig, DM4HA (OVV)  und Siggi, DL2SWU

 

_____________________________________________________________________________________________________

17.06.2011: Grillen bei DH2DZ in Wibbese

17.06.2011

Augen schliessen und genießen

wer einen Tisch brauchte .. bitteschön ..

die Harten kommen in den Garten

Siegmar weiß wo der Knippskasten blitzt

der Urbeweis des Grill-OV´s

die Stimmung mit leerem Magen schlägt auf den Selben

Der Gastgeber

 

_____________________________________________________________________________________________________

 

Liebe YL's, XYL's, liebe Funkfreunde!        Was war?

Der H28 - Fieldday am Herren / Männertag (2. Juni) war wieder einmal gut besucht. Meine Wenigkeit (DH2EB) war als Erster auf dem Platz vor dem Thurauer Turm. Nachdem das Zelt aufgebaut, das Wetter für gut befunden und die Sonnencreme aufgetragen war, kam Klaus-Dieter (DL4OV) gut gelaunt und mit Wohnwagen hinzu. Erst mal pausieren, gemeinsam den Durst löschen und auf Dietmar warten. Der Dritte im Bunde war - wie vermutet - Dietmar samt Wohnwagen. Lage peilen, vorsorglich eine Pause einlegen und Durst löschen. Danach Wohnwagen stabilisieren und Funktechnik aufbauen. Pause!

Zwischendurch - Funkbetrieb auf KW + ATV.

Danach kamen Günther (DM2CKB) + XYL, unser H-28-Webmaster Wolfgang (DC5AC) und der stellv. OVV Herbert (DB2OQ) mit Sohn hinzu. Anschließend reihte sich unser Kassenwart Sylvio (DG5SXU) sowie Karin (DH7KR) mit ihrem OM und unseren QSL-Manager Ralph (DH7RR) in die Thurau-Runde ein. Pause!

Der Bezeichnung "Grill-OV" wurde am Abend Rechnung getragen. Es folgten aufgeschlossene und mehr oder weniger geistreiche Gespräche. Und das Schönste - es wurde vor allem viel gelacht.

Antis.... und unpassende Sprüche mussten wir uns, zumindest während meiner Anwesenheit, in diesem Jahr dankenswerterweise nicht anhören.

Kostenfreie Getränke standen, wie versprochen, für OV-Mitglieder und Gäste am 2. Juni bereit. 

Am Freitag, den 3. Juni konnten wir noch Gäste und den OVV des OV- Z87 begrüßen. Dieser wurde in einer nächtlichen und sehr amüsanten HF-Runde angesprochen und für den kommenden Tag eingeladen. 

_____________________________________________________________________________________________________

20.05.2011: OV-Abend des H28. Treffpunkt: Gasthaus - Landdrostei in der Ortschaft Tramm an der B248. Beginn ist um 19:00 Uhr (Abendbrotzeit). Gäste und "Ehemalige" sind uns herzlich willkommen!

Im Monat Mai ergänzen und beschließen wir unseren Video-Kurs "Videofilmen verständlich erklärt" mit Teil 5 bis Teil 7. 

Teil 5 = Mit Licht gestalten. Teil 6 = Grundlagen der Tonaufnahme. Teil 7 = Tipps & Tricks

Es wird interessant. ALSO - nicht verpassen! Bei Interesse sehen wir noch ein paar Extras z. B. aus dem Bereich: Blue Box Effekte. Das entscheiden wir vor Ort.

:-) Interessant wäre auch eine Berichtbestattung über die Aktivitäten des ATV - Treffen am 7. Mai. Wir freuen uns über   Eure Meinung.

 

_____________________________________________________________________________________________________

15.04.2011: OV-Abend des H28.

eine kleine aber feine Runde ergötzte sich an der Dokumentation zum Thema " GUGLIELMO MARCONI"  
auch der Video-Kurs "Videofilmen verständlich erklärt" mit Teil 3 = Grundlagen der Kameraführung. und  Teil 4 = In Bildern erzählen. begeisterte.  -Fortsetzung folgt -

Teilnehmer:DL4OV, DM2CKB + SWL, DH7RR, DH7KR, DK3XY, DG5SUX, DH2DZ(ohne ihn wär´s nur kulinarisch) und DC5AC

Frisches aus dem Netz:
Erinnerungen an Gartow 1
KW ohne eigenen Empfänger

_____________________________________________________________________________________________________

18.03.2011: OV-Abend des H28.

Liebe YL's, XYL's, liebe Funkfreunde!   Was war?  
Der OV-Abend am 18.03.2011 war mit 15 Teilnehmern gut besucht. Auch an diesem Abend konnten wir wieder zwei Gäste (DL1HN - Hans-Karl sowie DH1KN - Nicolaus) begrüßen und mit in unsere Mitte nehmen.

Treffpunkt: Gasthaus - Landdrostei in der Ortschaft Tramm an der B248. Beginn ist um 19:00 Uhr (Abendbrotzeit). Gäste und "Ehemalige" sind uns herzlich willkommen!


Wir beginnen wieder mit einem filmischen Ausflug in die Afu-Welt."TKX antwortet nicht"  Info: http://www.dieterleitner.de/f_55_tkx.htm

Dank an Günther (DM2CKB) und Dietmar (DH2DZ)  
-  ALSO, Termin nicht verpassen!

Im März starten wir mit Teil 1 und 2 von insgesamt 7 Tutorials unter dem Motto: "Videofilmen verständlich erklärt".  Teil 1 = Grundlegende Funktionen Ihrer Kamera. Teil 2 = Die Kunst der Bildgestaltung. Diese wertvollen Hinweise und Hilfen sind teilweise auch für die Fotografie anwendbar. 

 

_____________________________________________________________________________________________________

18. Februar 2011    War war?

In unserem H28-Ortsverband sind derzeit 35 Mitglieder gelistet. Zwei Mitglieder haben den OV zum 31.12.2010 verlassen (davon 1x durch silent key). Der OV-Abend am 18. Februar war mit 14 Teilnehmern (davon zwei SWL/XYL) gut besucht. Die Teilnehmerquote beträgt 40% bzw. 34,29 % der gelisteten DARC-Mitglieder.

Aufn. DH2EB

 

_____________________________________________________________________________________________________

Liebe YL's, XYL's, liebe Funkfreunde!

Was kommt?

18.02.2011: OV-Abend des H28. Treffpunkt: Gasthaus - Landdrostei in der Ortschaft Tramm an der B248. Beginn ist um 19:00 Uhr (Abendbrotzeit). Gäste und "Ehemalige" sind uns herzlich willkommen!

Der Winter ist noch nicht vorbei, dennoch wollen wir schon jetzt unser Afu-Jahr 2011 durchplanen. 

Moviemaster - Günther (DM2CKB) macht den Anfang und bringt zum OV-Abend eine DVD mit, da wir eine filmische Zeitreise, mit Amateurfunk-Bezug, antreten wollen.                                                                                       

Dietmar (DH2DZ) komplettiert das Ganze mit seinem Beamer. Prima :-)  . 

Es gibt eine Menge zu besprechen. Über eine rege Teilnahme freut sich nicht nur Euer OVV. In diesem Sinne verbleibt ...

 

73 de Ernst DH2EB (OVV-H28)

 

_____________________________________________________________________________________________________

Endlich ! nach 25 Jahren die Nadel in Silber
 -- könnt Ihr sie entdecken? --

Liebe YL's, XYL's, liebe Funkfreunde!

Was war? 14. Jan  (auch wenn es nicht der 3. Freitag im Monat ist)

Klein aber fein .... unser Januar-OV-Abend am 14. Januar 2011 war -  aus statistischer Sicht - gut besucht, denn sieben Funkamateure fanden den Weg in unser OV-Lokal in Tramm.
Das Wochenend-Ambiente bot Platz für angenehme Gespräche, denn es muss sich ja nicht immer alles um das Thema "Amateurfunk" drehen - richtig? Richtig!

1. Zunächst möchte ich auf einen Filmbeitrag im MDR aufmerksam machen. Am Mittwoch, den 19. Jan. um 20:15 Uhr Küchenzeit soll voraussichtlich ein Filmbeitrag mit AFU-Bezug über den Äther gehen. In diesem Filmbeitrag geht es um den Amateurfunk  - speziell um die Betriebsart "Telegraphie". Eine Wiederholung ist am 20. Jan. um 12:30 Uhr via MDR angedacht.
 

2. Ehrungen: Funkfreund Wolfgang Henheik - DC5AC erhielt Dank und Anerkennung für 25 Jahre Mitgliedschaft im DARC. OM Wolfgang zeichnet sich durch eine stets aktuelle, neutrale - mit einer kleinen Prise an Witz und Ironie gespickten - Berichterstattung aus.

3. Ehrungen: Funkfreund Armin Weichler - DK5OW - sollte ebenfalls für die Mitgliedschaft, stattlicher 40 Jahre, im DARC ausgezeichnet werden. OM Armin ist gemäß Anschriftenverzeichnis in Jesteburg bei Hamburg wohnhaft und  kann somit  nicht immer an den OV-Abenden teilnehmen. Schade. Wir werden die Urkunde in Kürze zusenden und hoffen auf ein baldiges persönliches Wiedersehen, vielleicht - wie sonst - auf einem der "Höhbeck-Treffen".

4. Die Planung und die Festlegung der anstehenden Termine für das H-28-Afu-Jahr 2011 haben wir auf den Monat Februar verschoben. Warum?  Wir warten auf das Erscheinen der "wenigen, jedoch zugleich wetterfesten" Fieldday-Hardliner des OV-H28  :-)  .

 

Was kommt?

18.02.2011: OV-Abend des H28. Treffpunkt: Gasthaus - Landdrostei in der Ortschaft Tramm an der B248. Beginn um 19:00 Uhr (Abendbrotzeit). Gäste sind uns herzlich willkommen! --

Wir "gerken" uns was! Friedrich C. Gerke führt das Morse-Alphabet ein: Dreimal kurz, dreimal lang, dreimal kurz. Verzweifelt hämmern Funker in der Nacht auf den 15. April 1912 SOS-Notrufzeichen in ihre Morsetasten. Die "Titanic" hat im Nordatlantik einen Eisberg gerammt und beginnt zu sinken. Dank der drahtlosen Telegraphie kann wenigstens ein Teil der Passagiere und der Besatzung gerettet werden. Die so genannten Morsezeichen alarmierten noch bis 1999 Rettungsmannschaften in aller Welt. Dann wurden sie durch automatische Funk- und Satellitenpeilungen ersetzt.

Funkamateure nutzen heute noch den Punkt-Strich-Code. Die dafür gängige Bezeichnung Morse-Alphabet ist allerdings irreführend. Die Zeichenkombination stammt nicht von Samuel F.B. Morse.

Der amerikanische Maler Morse präsentiert zwar 1844 in Washington seinen Morse-Telegraphen. Aber außer einer guten Idee hat er zu dieser Erfindung nicht viel beigetragen. Die Hauptarbeit hat sein Assistent und Kompagnon Alfred Vail geleistet. Er hat das technische Wissen und sein Vater das nötige Kapital. Trotzdem vermarktet Morse das Gerät unter seinem Namen. So kommt 1847 die so genannte Morse-Telegraphie auch nach Hamburg und begeistert Friedrich Clemens Gerke. Der am 22. Januar 1801 in Osnabrück geborene "Freund des Fortschritts", wie er sich selbst nennt, hat viele Berufe. Er ist Söldner, Musiker, Zigarren- und Hutmacher, Buchdrucker und Übersetzer. Als Journalist agitiert er gegen die Kirche, engagiert sich für Juden, Prostituierte und Arme. Schließlich wird er Telegrapheninspektor und überarbeitet systematisch das Morse-Alphabet .

Gerke reduziert den Code von Morse-Mitarbeiter Vail auf zwei Zeichen: Punkt und Strich. Damit erhalten alle Buchstaben und Ziffern sowie die wichtigsten Satzzeichen eine eigene Folge aus kurzen und langen Signalen. Dieser Code wird am 1. Juli 1852 zum Standard in Deutschland und Österreich erhoben. 13 Jahre später gilt er sogar weltweit als Verständigungsgrundlage - außer in den USA. Gerke wird daraufhin als höherer Beamter eingestellt und 1871 zum Vorsteher der "Kaiserlichen Telegraphenstation Hamburg" ernannt. Er stirbt am 21. Mai 1888.

73 de Ernst DH2EB (OVV-H28)